Natelkurs für Seniorinnen und Senioren

Wie funktioniert mein Natel genau?
Wie kann ich Fotos versenden?
Wo muss ich drücken, wenn ich die Kamera einschalten will?
Wie kann ich ein Foto speichern?
Kann etwas passieren, wenn ich auf den falschen Knopf drücke?

Solche oder ähnliche Fragen stellen wir uns oft, wenn wir ein Natel haben.

Wenn Sie solche Fragen haben und gerne möchten, dass Ihnen Ihr Natel genau erklärt und gezeigt wird, wie das geht, dann haben Sie die Möglichkeit, sich das alles genau und ausführlich von jungen Leuten – Schülern erklären und zeigen zu lassen .

Und zwar am
Mittwoch 15.02.2023, zwischen 14.00 – 17.00 Uhr.

Im Kirchgemeindehaus in Rothrist.

Vorankündigung Legostadt

Projekt Legostadt im Reformierten Kirchgemeindehaus Rothrist

SEI MIT DABEI UND BAUE MIT

Vom Mo. 6. – Do. 9. Februar 2023 immer von 14.00 – 17.00 Uhr

EINE 20 QUADRATMETER GROSSE LEGOSTADT

MITMACHEN KÖNNEN ALLE KINDER IM ALTER VON 7 ½ BIS 12 JAHREN.

Teilnahme nur mit Anmeldung möglich

WEITERE INFROMATIONEN UND ANMELDEMÖGLICHKEITEN DEMNÄCHST
in der Kirchenzeitung Reformiert und auf unserer Webseite
www.refrothrist.ch

Herzlich willkommen zum Gottesdienst – Unsere Gottesdienste sind offen für alle!

Wir freuen uns, dass wir in der Kirche zusammenkommen und Gottesdienst feiern dürfen. Unsere regulären Gottesdienste mit bis zu 50 Personen feiern wir ohne Zertifikatspflicht (gemäss Schutzkonzept des BAG). In der Kirche gilt Masken- und Abstandspflicht.

Wer sich krank fühlt oder den Gottesdienst aus anderen Gründen nicht besuchen kann, ist herzlich eingeladen von zuhause aus online mitzuhören. http://stream.inteos.net:8000/refrothrist

Bei besonderen Gottesdiensten, bei welchen wir mehr als 50 Personen erwarten, bemühen wir uns darum, Alternativen zu finden (Übertragung ins Kirchgemeindehaus, Gottesdienst im Freien), damit niemand ausgeschlossen wird. In besonderen Fällen kann ein Gottesdienst mit Zertifikatspflicht durchgeführt werden. Bitte beachten Sie dazu die aktuellen Angaben in der Zeitung.

Lange Nacht der Kirchen 2021

Zum Zeichen der Hoffnung wurde am Freitag den 28. Mai 2021 die dritte «Lange Nacht der Kirchen» gefeiert.

Ein spezieller Lichtblick in dieser ausserordentlichen Zeit!

So hiess es am Tag danach in der offiziellen Medienmitteilung über die Lange Nacht der Kirchen vom Freitag 28. Mai 2021, die zum dritten Mal stattfand.
Über 470 Kirchgemeinden und Pfarreien beteiligten sich schweizweit daran. Darunter war auch die Reformierte Kirche Rothrist.
Rund 30‘000 Personen besuchten die Lange Nacht der Kirchen in der Schweiz.

Der Hauptteil des Programms in der Reformierten Kirche Rothrist von 20 – 21 Uhr stand unter dem Titel: „Lieder – Musik, Texte und Gedanken zwischen Himmel und Erde“.
In diesem Teil beteiligten sich und musizierten in einer einmaligen Zusammensetzung Christine Nyffenegger (Gesang, Texte, Klavier), Herbert Müller als B Cornet Spieler und Franco Pedrotti (Moderation, Gitarre). Nachdenkliche Texte, Gedanken und Klänge von geistlichen Liedern, aber auch Pop und Spirituals wechselten sich ab mit beschwingter Musik und witzigen Texten – Gedanken.
Zum Schluss wurde der uralte Choral aus dem Jahre 1647 „Nun danket alle Gott“ von den drei mitwirkenden Personen zusammen in verschiedenen Variationen interpretiert und dargeboten.

Zum Teil berührt, nachdenklich, gut gelaunt und zufrieden verliessen die rund 40 Besucherinnen und Besucher die Reformierte Kirche in Rothrist.
Anschliessend besuchten noch rund 10 Personen den anschliessenden kleinen Rundgang durch die Reformierte Kirche Rothrist, in dem über die Baugeschichte, rund um den Bau der Reformierten Kirche, deren Personen, Beweggründe und das was der Bau und der Kirchenraum und Einrichtung heute noch aussagt und erzählt berichtet wurde.

Die Lange Nacht der Kirchen und die bunten und vielfältigen Beiträge sind ein Ausdruck dafür, dass die Kirche neben den alten und bewährten Wegen auch neue Formen des Ausdrucks, der Sprache findet, um die Menschen von heute zum Hören und Sehen einzuladen.

(Franco Pedrotti)