Über vierzig selbstgestaltete Frühlingsgrüsse durften nach den Frühlingsferien dem Wohn- und Pflegezentrum Luegenacher in Rothrist übergeben werden.

 

Gestaltet wurden diese als Karten von den Schülerinnen und Schülern der 3.-5.Klasse des kirchlichen Religionsunterrichtes der reformierten Kirchgemeinde Rothrist.
Mit viel Fantasie und Hingabe wurden Gedichte, Zeichnungen und persönliche Grussworte zu Papier gebracht, um den Bewohnerinnen und Bewohnern des Luegenachers eine Freude und Abwechslung zu bereiten.
Die Frühlingsgrüsse stellen eine Brücke des Mitgefühls und des „Nicht-vergessens“ dar; ein Gruss von Aussen für diejenigen Menschen, welche sich zum Schutz vor dem Coronavirus zur Zeit weitgehend von der Welt ausserhalb des Pflegezentrums fernhalten müssen.

   

Demnächst  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login Form